ÖWR-Landesverband Steiermark
NOTRUF 130
(Landeswarnzentrale)

Speedlifesaving in Innsbruck

 

Am 13.04.2019 fand das dritte Speedlifesaving in Innsbruck statt, die Steiermark war wieder mit einer Damen und einer Herren Mannschaft (verstärkt durch einen Schwimmer aus Polen) vertreten. Beim Speedlifesaving werden die einzelnen Bewerbe auf einer verkürzten Distanz geschwommen. In den 4 Einzelbewerben und den 5 Staffelbewerben zeigten unsere TeilnehmerInnen wieder einmal ausgesprochen tolle Leistungen und können auf ihre geschwommen Zeiten sehr stolz sein. So erreichte unser Damenteam (Magdalena Beutle, Sandra Hohl, Julia Schönbacher und Zoe Schaefer)  im Staffelbewerb Leinenwerfen den tollen 3. Platz., Johanna Beutle, die für das Nationalteam an den Start ging, erreichte mit ihrer Mannschaft im Leinenwerfen und im Gesamtergebnis der Mannschaftswertung den ersten Platz. Außerdem diente dieser Wettkampf für unsere teilweise noch sehr jungen TeilnehmerInnen auch dazu, einmal Wettkampfluft zu schnuppern. Den Abschluss des Wettkampftages bildete ein ganz spezieller Wettkampf: Beim SERC (simulierte Rettungsübung) musste unser Team (Andreas Bramböck, Magdalena Beutle, Sandra Hohl, und Julia Schönbacher) das Szenario, dass ein Fahrzeug mit 4 Insassen im Achensee untergegangen ist innerhalb von 2 Minuten praktisch lösen.
Abschließend können wir auf ein sehr erfolgreiches und auch lehrreiches Wochenende zurückblicken und bedanken uns beim LV Tirol und Rudi Loferer für die Einladung zum Speedlifesaving und freuen uns schon auf das nächste Jahr.